27. April 2022

Von Ruben Weyringer

Die Glocken der Pfarrkirche Wald

(Text, Fotos und Aufnahmen ursprünglich erstellt von Mag. Josef Kral für createsoundscape. Vergelt’s Gott lieber Josef!)

Die Kirche von Wald im Pinzgau reicht im Kern zumindest in die Gotik zurück. Der Turm trug bis in das späte 19. Jahrhundert eine berühmte Wetterglocke, die sog. Hexenglocke, welche wohl eine der wenigen Bienenkorbglocken der Erzdiözese war. Leider wurde diese aus religiösem Fanatismus mutwillig eingeschmolzen, um den damit verbundenen „Aberglauben“ auszumerzen. Heute trägt der Turm ein schönes Salve Regina Geläute der frühen Nachkriegszeit von der Gießerei Oberascher.

 

Plenum - Volles Geläut: Quartett auf e' (Salve Regina)

von Glocken der Pfarrkirche zum Hl. Nikolaus, Wald im Pinzgau

Glocke 1

Giesser:

Glockengießerei Oberascher, Salzburg

Gussjahr:

1950

Material:

Bronze

Ø MM:

1274

Gewicht KG:

1150

Nominal:

e‘

 

 

 

Bild: Gießerzeichen; Dreifaltigkeit. Schulterumschrift: Abwechselnd Christogramme, Marienemblem und Α.

Beischrift: Den toten Helden soll mein Läuten Gedenken und Gebet bedeuten. Ruht auch der Leib in fremdem Land, die Seelen sind in Gottes Hand

 

Glocke 1: e'

von Pfarrkirche zum Hl. Nikolaus, Wald im Pinzgau

Glocke 2

Giesser:

Glockengießerei Oberascher, Salzburg

Gussjahr:

1950

Material:

Bronze

Ø MM:

966

Gewicht KG:

500

Nominal:

gis‘

 

 

 

Bild: Mutter Gottes, hl. Nikolaus, hl. Rupertus, Giseßerzeichen Schulterumschrift: IHS, Marienembleme, Christogramme, Α/Ω

Beischrift: Maria steh uns bei dass Gott uns stets barmherzig sei.

Beischrift über dem Gießerzeichen: St. Rupert und St. Nikolaus in Blitzgefahr schützt unser Haus.

 

Glocke 2: gis'

von Pfarrkirche zum Hl. Nikolaus, Wald im Pinzgau

Glocke 3

Giesser:

Glockengießerei Oberascher, Salzburg

Gussjahr:

1950

Material:

Bronze

Ø MM:

824

Gewicht KG:

320

Nominal:

h‘

 

 

 

Bild: hl. Josef, hl. Florian, hl. Leonhard, Gießerzeichen Schulterumschrift: Marienembleme, IHS, Christogramme und Α/Ω.

Beischrift: Ihr Heiligen alle im frommen Verein für uns bei Gott legt Fürsprach ein.

Über dem Schlagring: Gespendet von Familie Strasser, Walderwirt.

 

 

Glocke 3: h'

von Pfarrkirche zum Hl. Nikolaus, Wald im Pinzgau

 

 

 

Glocke 4

Giesser:

 

 

 

Glockengießerei Oberascher, Salzburg

Gussjahr:

 

 

 

1950

Material:

 

 

 

Bronze

Ø MM:

 

 

 

725

Gewicht KG:

 

 

 

200

Nominal:

 

 

 

cis“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild: hl. Michael, Gießerzeichen Schulterumschrift: Marienembleme, IHS, Christogramme, Α/Ω

Beischrift: Wenn einst um des Lebens Zeiten mög‘ uns St. Michael zu Gott begleiten

 

Glocke 4: cis''

von Pfarrkirche zum Hl. Nikolaus, Wald im Pinzgau

Weitere Beiträge:

Kinderkirche

Kinderkirche

Liebe Familien! Das Team der Kinderkirche bietet Familien die Möglichkeit, ihren Glauben in der Gemeinschaft aktiv...

Winterpfarrbrief

Winterpfarrbrief

Hier findest du den aktuellen Pfarrbrief unseres Pfarrverbands: Pfarrbrief 2/2023: "Die Freude am Herrn ist unsere...